DAGA 2015- Schallabstrahlung von Luftwärmepumpen

In den letzten Jahren wurde die Energieerzeugung  durch politischen  Druck  und  durch  die  technischen Möglichkeiten weg  von  fossilen  und  nuklearen  hin  zu  regenerativen  Energiequellen  verlagert.  Aktuelle  Zahlen  des  statistischen  Bundesamtes besagen, dass Wärmepumpenanlagen bei ca. einem Drittel aller neugebauten Wohngebäude installiert werden.


Aber  warum  sind Wärmepumpenanlagen  so  beliebt?  Einerseits gibt es teilweise eine staatliche Förderung oder  Sondertarife  von  Stromanbietern. Andererseits  spielt  der  "Umweltgedanke"  eine  regenerative  Energiequelle  zu  nutzen  eine Rolle.  Am  Anfang  lag  das  Hauptaugenmerk  auf  der  Optimierung  der  Stromerzeugung  und Verbreitung  der  Anlagen, der  Schallschutz  wurde zunächst vernachlässigt.  Die  Aufstellung  und  Inbetriebnahme solcher  Anlagen  bedeutet  jedoch  einen  baulichen  und  schalltechnischen  Eingriff  in  die Umgebung.  Gerade  in  ruhigen innerstädtischen  Lagen  und im dörflichen Bereich  führt  dies bei üblichen Außenlärmpegeln zwischen 20 bis 30 dB(A) zu Problemen. Die Hersteller und Betreiber der Anlagen berufen  sich gerne auf die Orientierungs- und Richtwerte  in Regelwerken wie beispielsweise der  DIN  18005  oder  der  TA Lärm.  Diese  Regelwerke  wurden jedoch  vor vielen  Jahrzehnten  aus  anderer  Motivation und nicht für  privat betriebene Anlagen im Wohnbereich geschaffen.  Aufgrund  der  dezentralen  Aufstellung  von mehreren Anlagen  in der Nachbarschaft  kommt es häufig zu  einer schalltechnischen Überlagerung.  Das gewünschte  Schutzziel muss  demnach  gemeinsam  eingehalten  werden,  wodurch sich für   die  einzelne Anlage  eine Reduzierung  der  Anforderung  zwischen  6 bis  10  dB  ergibt.  Die  am häufigsten vor kommenden Anlagen sind Luft/Wasser-Wärmepumpen. Hier ist es besonders  wichtig noch vor  der Aufstellung  geeignete schalltechnische Maßnahmen festzulegen.

 

Dieser Vortrag geht auf die Funktionsweise von Wärmepumpen ein, legt die Anforderungen da und zeigt anhand einem Beispiel die Probleme und Maßnahmen zu deren Behebung.

 

Download des Vortrags (Kurzfassung) als PDF-File.

auto.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.