Messung der Luftschalldämmung

Im Senderaum wird mit Hilfe eines Lautsprechers ein diffuses Schalfeld erzeugt. Die Schalldruckpegel im Senderaum L1 und im Empfangsraum L2 werden gemessen, wobei sich aus ihrer Differenz unter Berücksichtigung der Absorption im Empfangsraum das Schalldämm-Maß ergibt.

Messung der Trittschalldämmung

Das zu prüfende Bauteil wird mit dem Norm-Hammerwerk angeregt. Im Empfangsraum wird der erzeugte Körperschall von allen raumumschließenden Bauteilen als Luftschall abgestrahlt und messtechnisch erfasst.

Mindestschallschutz

Unter Mindestschallschutz versteht man einen Schallschutz nach DIN 4109.

Mittelohr

Das Mittelohr (Auris media) besteht aus:

   )  Den Gehörknöchelchen
   )  Der Paukenhöhle
   )  Der Eustachischen Röhre

Mittelung von Schallpegeln

Schallpegel können nicht arithmetisch gemittelt werden, da es sich um logarithmische Verhältnisse handelt (z.B. Schalldruck bezogen auf Bezugsschalldruck p0).

Moden

Moden oder auch Eigenwellen genannt, entstehen durch Schallreflexionen und stehende Wellen in einem Raum. Reflektierte Wellen überlagern sich mit den Wellen des abstrahlenden Lautsprechers, dadurch entstehen an bestimmten Positionen im Raum Schalldruckmaxima und Schalldruckminima.

fisch.jpg