DAGA 2009 – DEGA recommendation 103 “sound insulation in the housebuilding – sound insulation identity card“ The German society for acoustics has published the DEGA recommendation 103 “sound insulation in the housebuilding – sound insulation identity card“. The two main targets of the DEGA recommendation 103 are: ) creating a multi-level system for the differentiated […]

DAGA 2007 – Erhöhter Schallschutz / mehrstufiges Anforderungssytem in der Bauakustik Im Jahr 2005 hat der DEGA Fachausschuss Bau- und Raumakustik beschlossen sich dem Thema des erhöhten Schallschutzes in Verbindung mit Überlegungen bezüglich eines zukünftigen mehrstufigen Anforderungsmodells in der Bauakustik anzunehmen. Besondere Aktualität hat das Thema durch den Beschluss des Normenausschusses erfahren, den erhöhten Schallschutz […]

DIN 4109 und die allgemein anerkannte Regel der Technik: In den letzten Jahren wurde unter den Gutachtern, Bauherren und Gerichten immer wieder die Frage diskutiert, welcher Schallschutz geschuldet ist, welche Bedeutung den Anforderungen der DIN 4109 zukommt und ob sie als allgemein anerkannte Regeln der Technik gelten. In einigen Bereichen weichen die allgemein anerkannten Regeln […]

DAGA 2005 – Zweischalige Haustrennwände Theoretische überlegungen und Messergebnisse der Luft- und Trittschalldämmung In letzter Zeit wurde viel über die erzielbare und geschuldete Luftschalldämmung von zweischaligen Haustrennwänden diskutiert. Die Problematik der Trittschallübertragung über zweischalige Haustrennwände blieb bisher unberücksichtigt bzw. wurde wenig diskutiert. Zum Thema werden theoretische Überlegungen vorgestellt, auch zur Übertragung tieffrequenten Trittschalls. Statistische Auswertungen […]

DAGA 2004 – Messergebnisse des Schallschutzes im Wohnungsbau & statistische Auswertungen Statistische Auswertungen von Messergebnissen der Luft- und Trittschalldämmung werden häufig zur Begründung von Anforderungen und zur Beurteilung des Schallschutzes herangezogen. Häufig wird auch eine mittlere Art und Güte als Mittelwert aus statistischen Auswertungen abgeleitet. Über Sinn und Unsinn derartiger Betrachtungen und den Grenzen der […]

Die Neufassung der DIN 4109 ist in Bearbeitung und über die zukünftigen Anforderungen von 2- oder 3-stufigen Anforderungsniveaus wird heftig diskutiert. Die Gegner eines 3-stufigen Anforderungsniveaus befürchten die Einführung des mittleren Niveaus als allgemein anerkannte Regel der Technik und damit eine Anhebung der Anforderungen. Als beratender Ingenieur und Sachverständiger ist man mit allen Baubeteiligten in […]

DAGA 2003 – Tieffrequenter Trittschall – Messergebnisse, Beurteilung Häufig wird von Bewohnern in Mehrfamilienhäusern ein starkes Dröhnen beim Begehen von schwimmenden Estrichkonstruktionen beklagt. Dies scheint unabhängig vom Bodenbelag und der Übertragungsrichtung zu sein, und wird auch häufig im eigenen Bereich gerügt. Da die wesentlichen Anteile dieses Dröhnens bei Frequenzen unter 100 Hz und damit außerhalb […]

DAGA 2002 – Tieffrequenter Trittschall – Messergebnisse, Mögliche Ursachen Immer häufiger wird von Bewohnern in Mehrfamilienhäusern ein starkes Dröhnen beim Begehen von schwimmenden Estrichkonstruktionen beklagt. Dies scheint unabhängig vom Bodenbelag und der Übertragungsrichtung zu sein und wird auch häufig im eigenen Bereich gerügt. Messergebnisse verschiedener Fußbodenkonstruktionen mit ausgeprägten Resonanzen und mögliche Ursachen werden vorgestellt. Ein […]

Gewerbelärm – Kenndaten und Kosten für Schutzmaßnahmen Diese, nunmehr in der dritten Auflage vorliegende Studie wurde im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umweltschutz erstellt. Ziel der Studie ist es, Planer und Fachbehörden bei der Beurteilung und Auswahl wirksamer und zugleich kostengünstiger Schallschutzmaßnahmen zu unterstützen. Die Studie gibt Daten an die Hand, um Kosten und Wirksamkeit […]

DAGA 2001 – Sanierung der Luftschalldämmung von einschaligen Haustrennwänden in einer Reihenhausanlage (Teil 1) Es wurde eine Reihenhauswohnanlage bestehend aus einem 2-Spänner und einem 3-Spänner, die über eine Dehnfuge voneinander getrennt sind, erstellt. Die Trennwände wurden aus 24 cm dicken Plan-Verfüllziegeln, die Außenwände aus 36,5 cm dicken Plansteinen der Rohdichte 800 kg/m 3 und alle […]