Thermische Bauphysik

Das Fachgebiet der thermischen Bauphysik befasst sich mit dem Wärme- sowie dem Feuchtigkeitsschutz von Gebäuden und der Beurteilung des Raumklimas in Bezug auf die Behaglichkeit. Ziel ist die energetische Optimierung und sowie die erfolgreiche Nachweisführung gemäß der Anforderung der EnEV und EEWärmeG.

Wärmeschutz im Hochbau, Wärmeschutznachweise, Wärmebrückenberechnung, Feuchteschutz, Energieeinsparverordnung (EnEV), Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG), Energieeinsparnachweis, dynamisch thermische Gebäudesimulation, hygrisch thermische Simulation, Raum- und Gebäudesimulationen zum Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes und der thermischen Behaglichkeit nach EN ISO 7730

Thermische Bauphysik
• Wärmeschutz im Hochbau
• Wärmeschutznachweise (EnEV, KfW-Effizinezhaus, Passivhaus)
• Lüftungskonzept zum Feuchteschutz nach DIN 1946-6 und DIN 18017-3
• Analyse wärme- und feuchtetechnischer Problemstellen (Zustandsermittlung vor Ort)
• Hygrisch-thermische Simulationen (WUFI)
• Dynamisch-thermische Gebäudesimulation