Kategorien: Das Ohr

Das Außenohr (Auris externa) besteht aus:
der Ohrmuschel,
dem Gehörgang,
dem Trommelfell.

Die Ohrmuschel besteht aus Knorpel und dem Ohrläppchen und dient dem Schutz des Gehörgangs und der Schallübertragung in den Gehörgang. Die Ohrmuschel und der Gehörgang liefern durch ihren Aufbau und die Ausrichtung eine Außenohrübertragungsfunktion. Schall wird je nach Einfallsrichtung mit unterschiedlicher spektraler Zusammensetzung zum Trommelfell übertragen.

Der Gehörgang ist zwischen 3 und 3,5 cm lang und hat etwa einen durchschnittlichen Durchmesser von 8 mm. An der Grenze zum Mittelohr befindet sich das Trommelfell. Es ist 0,1 mm dick und hat in etwa einen Durchmesser von einem Zentimeter. Das Trommelfell wird durch die Schalldruckunterschiede von Schallsignalen ausgelenkt. Der kleinste vom gesunden Menschen wahrnehmbare Schalldruck beträgt 20 µPa.

Siehe auch: Das Ohr

« Zurück zum Akustik-Lexikon