DAGA 2020 – Dröhnende Estriche – Einflussfaktoren Immer wieder wird von Bewohnern in Mehrfamilienhäusern ein starkes Dröhnen beim Begehen von schwimmenden Estrichkonstruktionen beklagt. Über die möglichen Ursachen wurde in den vergangenen Jahren viel diskutiert, aber wenig veröffentlicht und es scheint als wäre das Problem unverändert nicht gelöst. Aktuell wird im Fachausschuss Bau- und Raumakustik der […]

DAGA 2018 – DEGA-Empfehlung 103, neue Fassung Januar 2018 Die deutsche Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA e.V.) hat im Januar 2018 die neue Fassung der DEGA-Empfehlung 103 „Schallschutz im Wohnungsbau – Schallschutzausweis“ veröffentlicht. Die Empfehlung wurde vom Fachausschuss Bau- und Raumakustik überarbeitet und wurde erstmals im März 2009 veröffentlicht. Gegenüber der ersten Fassung aus dem […]

DAGA 2016 – Vermeidungsstrategien und Ansätze einer Vermeidung des Estrichdröhnens Immer wieder beklagen sich Bewohner in Mehrfamilienhäusern über eine unzureichende Trittschalldämmung. In vielen Fällen wird durch bauakustische Messungen schnell klar, dass die festgestellten bewerteten Norm-Trittschallpegel oftmals deutlich unter 46 dB liegen und damit die Anforderungen an einen erhöhten Schallschutz z.B. gemäß Beiblatt 2 zu DIN […]

DAGA 2016 – Umschaltgeräusche von Armaturen, Messmethoden und Vergleiche von Armaturen verschiedener Hersteller Seit der Ausgabe 1989 der DIN 4109 sind „einzelne, kurzzeitige Spitzen, die beim Betätigen der Armaturen und Geräte“ von Wasserinstallationen auftreten „zur Zeit“ nicht zu berücksichtigen. Diese Geräusche sorgen allerdings für ein sehr hohes Störpotential und werden von Bewohnern in Mehrfamilienhäusern häufig […]

DAGA 2015- Schallabstrahlung von Luftwärmepumpen In den letzten Jahren wurde die Energieerzeugung  durch politischen  Druck  und  durch  die  technischen Möglichkeiten weg  von  fossilen  und  nuklearen  hin  zu  regenerativen  Energiequellen  verlagert.  Aktuelle  Zahlen  des  statistischen  Bundesamtes besagen, dass Wärmepumpenanlagen bei ca. einem Drittel aller neugebauten Wohngebäude installiert werden. Aber  warum  sind Wärmepumpenanlagen  so  beliebt?  Einerseits gibt […]

DAGA 2015- Erfahrungen mit der DEGA-Empfehlung 103 und dem Schallschutzausweis In der Praxis ist erkennbar, dass sich Kaufinteressenten und Bauherren zwar umfassend informieren wenn es um die Kücheneinrichtung oder die Auswahl von Elektrogeräten geht. Beim Bau oder Kauf eines Gebäudes oder einer Wohnung gerät der Informationsbedarf über die Qualität der zumeist sehr hohen Investition leider […]

DAGA 2015- DEGA-Memorandum 0104 – Schallschutz im eigenen Wohnbereich Der Schallschutz im eigenen Wohnbereich hat überraschenderweise eine recht lange Tradition, erste Hinweise finden sich bereits in dem Normblatt DIN 4109 aus dem Jahr 1944. Dort wird in dem Kapitel „Schallschutz durch richtige Planung“ allgemein darauf hingewiesen, dass Räume in denen besonders viele Geräusche entstehen (z.B. […]

DAGA 2015- Überarbeitung der DIN 18041(2004) Im   Bereich der Raumakustik kann die DIN 18041 »Hörsamkeit in kleinen bis mittelgroßen Räumen« aus dem Jahr 2004 nach weit verbreiteter Ansicht   vieler Fachleute als allgemein anerkannte Regel angesehen werden. Insofern war die im Jahr 2012 unter anderem im DEGA-Fachausschuss Bau- und Raumakustik begonnene Diskussion zur Fortschreibung dieser bewährten […]

DAGA 2011- Lärmbelastung beim Fallschirmspringen „Wer nicht hören will, muss fühlen“, so mag es manch einem noch aus Kinderzeiten in den Ohren klingen. Im fortgeschrittenen Alter könnte es einmal heißen „Wer nicht hören kann, muss leiden“, denn eine Beeinträchtigung des Hörvermögens stellt zweifelsfrei einen bedeutsamen Verlust an Lebensqualität dar. Auch bei der Ausübung einiger Sportarten […]

DAGA 2011- Anwendung und Evaluierung des DEGA-Schallschutzausweises In der neuen DEGA-Empfehlung 103 „Schallschutz im Wohnungsbau – Schallschutzausweis“ werden insgesamt sieben Schallschutzstufen definiert, mit denen sowohl die schalltechnische Qualität einzelner Baukonstruktionen (Decken, Wände) als auch ganzer Gebäude gekennzeichnet werden können. Durch den DEGA-Schallschutzausweis wird die schalltechnische Qualität von Wohnungen damit erstmals auch für akustische Laien transparent. […]