Die äquivalente Absorptionsfläche ist eine (gedachte) Fläche mit dem Absorptionsgrad α = 1, die die gleiche Absorption hat, wie die tatsächliche Oberfläche des Schallabsorbers. Sie wird in m² angegeben, mitunter in Sab (Sabine, aus früherer US-Literatur).

Die Absorptionsfläche eines Raumes wird in verschiedenen Normen als Absorptionsvermögen bezeichnet. Die Ermittlung erfolgt meist aus der gemessenen Nachhallzeit, kann aber auch (überschlägig) aus dem mittleren Schallpegel erfolgen, den die Vergleichsschallquelle in einem Raum erzeugt.

« Zurück zum Akustik-Lexikon